Antrag des Verwaltungsrats ÜBER DIE vERWENDUNG DES bILANZVERLUSTS UND antrag ÜBER DIE aUSSCHÜTTUNG AUS DEN kAPITALRESERVEN

in CHF

 

31.3.2018

 

 

 

Bilanzverlust

 

 

Vortrag des Vorjahres

 

–111 012 463.90

Erfolg des Geschäftsjahrs

 

910 112.40

Bilanzverlust zur Verfügung der GV

 

–110 102 351.50

 

 

 

Verwendung des Bilanzverlusts

 

 

Verrechnung mit den sonstigen Reserven

 

3 410 406.60

Verrechnung mit den gesetzlichen Kapitaleinlagereserven

 

106 691 944.90

Vortrag auf neue Rechnung

 

0.00

Der Verwaltungsrat schlägt zudem eine Ausschüttung aus den Kapitaleinlagereserven pro Namenaktie à nominal CHF 22.50 von CHF 1.00 vor, was einer Ausschüttungsrendite von 3.27% entspricht. Die Zusammensetzung der gesetzlichen Kapitaleinlagereserve ändert sich dadurch wie folgt: 

in CHF

 

31.3.2018

 

 

 

Gesetzliche Kapitaleinlagereserve am Anfang des Geschäftsjahres

 

170 558 099.18

Verrechnung mit den gesetzlichen Kapitaleinlagereserven

 

–106 691 944.90

Ausschüttung an die Aktionäre

 

–3 318 027.00

Gesetzliche Kapitaleinlagereserve am Ende des Geschäftsjahres

 

60 548 127.28